Eifelstrecke

Die insgesamt über 160 Kilometer lange, stark beschädigte Eifelstrecke wird unter Hochdruck wieder aufgebaut. Mit der Inbetriebnahme einiger Streckenabschnitte wurden bereits wichtige Meilensteine erreicht.

Regionalzug auf der Eifelstrecke

16.05.2023 Volmetalbahn

Anwohnerinfos

Anwohnerinfo Nachtarbeiten Bahnhof Rummenohl, Mai - Juni 2023

Download

10.05.2023 Eifelstrecke

Aktuelles

Aufwendige Bodenstabilisierung und zusätzliche Stützwände zwischen Kall und Nettersheim

Auf dem nordrhein-westfälischen Teil der Eifelstrecke läuft …

Zum Beitrag

29.03.2023 Eifelstrecke

Aktuelles

Einsatz einer Schotteraufbereitungsanlage in Kall

Seit Ende März ist in Kall eine Schotteraufbereitungsanlage …

Zum Beitrag
Übersicht Bahnstrecken Flutaufbau
Interaktive Karte

Sie möchten einen genaueren Blick auf die Strecken werfen? 

Detaillierte Informationen zu den Flutschäden und den Wiederaufbaumaßnahmen entlang den einzelnen Strecken können Sie sich in unserer interaktiven Karte anschauen. 

Wiederaufbau

Für die Instandsetzung der über 160 Kilometer langen Eifelstrecke von Hürth-Kalscheuren bis Trier-Ehrang steht die DB im engen Austausch mit Bund, Ländern und Gemeinden. Das vordringliche Ziel dabei ist, dass die Menschen in der Region wieder mit dem Zug fahren können. Um für zukünftige Extremwetterlagen aufgestellt zu sein, wird die Infrastruktur, überall wo es möglich ist, klimaresilient wieder aufgebaut. So werden zum Beispiel schlankere Brücken ohne Mittelpfeiler errichtet sowie Bahndämme, Durchlässe und Technik hochwasserfest gestaltet. Neue Stellwerke werden, sofern es die örtlichen Bedingungen erlauben, auf höher gelegenen Standorten errichtet.

VorherNachher

Sie möchten mehr Informationen zur Eifelstrecke erhalten?

Besuchen Sie die Hauptseite der Eifelstrecke und erhalten Sie weitere Informationen.

Zur Website

Videobericht vom Wiederaufbau

Instandsetzungsarbeiten am Kaller Tunnel

Zitat Felix Raffelsiefen
Beim Wiederaufbau zeigt sich, dass man vieles sehr schnell erreichen kann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen.
Felix Raffelsiefen, Projektingenieur beim Wiederaufbau der Eifelstrecke

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Sie suchen den direkten Kontakt zum Projektteam?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bleiben Sie auf dem Laufenden 

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden und blicken mit uns regelmäßig hinter die Kulissen des Wiederaufbaus.

Zum Newsletter